Handlungsfreiheit

Als Skulpturen-Reihe impliziert der Titel eine Fragestellung. Sind wir wirklich frei in unseren Handlungen? Wie weit ist unser Verhalten von erlernten Mustern geprägt? Können diese durchbrochen werden? Gibt es Zufall? Wer im Leben auf die Notwendigkeit stößt, etwas zu verändern, kommt an diesen Fragen selten vorbei.

Die Herangehensweise meiner Arbeit ist es hier, negative und positive Gesten gegenüberzustellen. Warum wird üblicherweise nur den positiven Handlungen eine Folge aus der Freiheit zugeschrieben?

Free Hand

 As a sculpture series, the title implies a question. Are we really free in our actions? To what extent is our behaviour only determined by learned patterns? How can we break the patterns? Does it all happen by accident? Experiencing the necessity of change, there is hardly any way around these questions.

The approach of my work is to contrast negative and positive gestures. Why do we attribute the freedom of action only to positive changes?